Wandern im Allgäu

Mehr Wandern geht nicht: Die Allgäuer Alpen warten wie kaum eine andere Bergregion mit einer unvergleichlichen Vielfalt an erlebnisreichen Ausflugsmöglichkeiten auf.

Rast an Huette HöDö
Logo Hörnerbahnen 2017

Von der gemütlichen Talwanderung über faszinierende Höhenwege bis hin zum anspruchsvollen Klettersteig geht die Palette, die für jeden Anspruch und jedes Alter die passende Tour bietet.

Mittendrin das Allgäu Hotel Berwanger Hof, das sich auf unternehmungslustige Urlaubsgäste bestens eingestellt hat und mit einem Standort in Obermaiselstein mitten im schönsten Allgäuer Wandergebiet auch beste Ausgangsvoraussetzungen für Ihre ganz persönlichen Urlaubsabenteuer bietet.

Die Allgäuer Alpen sind mit Gipfeln von bis zu 2900 Metern schon hochalpines Terrain. Natürlich gibt es insbesondere rund um Obersstdorf als Ausgangspunkt der großen Täler viele schöne Touren im Tal - meist bestens erschlossen - aber der Ruf des Berges ist doch allerorts deutlich zu hören. Wer höher hinaus will, entweder bequem mit den Gondeln oder “die harte Tour” zu Fuß, der sollte ein Minimum an alpiner Wandererfahrung mitbringen.

Dazu gehört: zum einen ausreichende körperliche Fitness für die Tour Ihrer Wahl, passendes Schuhwerk, Kleidung. Wer die anspruchsvollereren Touren wählt muss seine Leistungsfähigkeit exakt einschätzen können, festes Schuhwerk haben und sollte trittsicher und auch schwinderfrei sein. Die Klettersteige dürfen nur mit Grunderfahrungen im hochalpinen Wandern und vor allem nur mit geeignetem Sicherungsgerät und Helm gegangen werden. Absolute Schwindelfreiheit und ein wirklich sicherer Tritt sind hier überlebensnotwendig - das ist keine Spielerei!

Im Hotel bekommen Sie Tipps zur Wanderung, die genau zu Ihnen passt, natürlich auch Hinweise zur Ausrüstung. Wanderstöcke und Rucksäcke können kostenlos ausgeliehen werden.

Berghütten im Allgäu

Land- und Alpwirtschaft spielt im Allgäu rund um Obermaiselstein eine große und bedeutende Rolle. Wir wollen Ihnen einige der empfehlenswertesten Hütten vorstellen. Hier erleben Sie noch die Ursprünglichkeit des Lebens am Berg und hier genießen Sie das Allgäu, wo es am besten schmeckt. Probieren Sie eine Brotzeit - Sie werden es nie wieder vergessen und immer wieder gern an wunderbare Momente im Allgäu zurück denken.

Alpe Schattwald

Die Sennalpe Schattwald befindet sich auf 1050 m Höhe im Rohrmoostal. Sie wird seit 21 Jahren von der Familie Bernhard und Annelies Hartl geführt. Bewirtschaftet wird die Alpe mit ca. 250 Stück Jungvieh und 8 Milchkühen. Die Alpfläche hat seit 1808 die Alpgenossenschaft Schattwald – Rohrmoos gepachtet. Der derzeitige Alpmeister Andreas Berwanger stammt ebenfalls aus Obermaiselstein. Fürst Johannes Waldburg – Wolfegg zu Waldsee; erwähnt wurde die Alpe Schattwald das erste Mal 1498. Die Familie Hartl konnte schon etliche Erfolge feiern darunter 2008 den ersten Preis mit ihrem Alpkäse auf der Bergkäseprämierung. Auf der Alpe Schattwald werden Sie mit Milchprodukten / Käse aus eigener Herstellung, Brotzeit, hausgemachten Kuchen, usw. verpflegt. Die Hirten sind Mitglied bei der Aktion Alpgenuss , d.h. sie verpflichten sich zu Vermarktung und Förderung von regionalen Erzeugnissen in der heimischen Alpwirtschaft.

Alpe Osterberg

Die Alpe Osterberg liegt zwischen Tiefenbach und Riezlern auf 1268 m. Tobias und Jule Milz aus Obermaiselstein bewirtschaften die Alpe und wohnen von Mai bis Oktober mit ihren Kindern Thade, German und Rosina dort oben. 1608 wurde die Alpe Osterberg erstmals erwähnt und hieß zu Beginn „Krebinenberg“. Wegen den Resten von Fundamenten auf der heutigen Weideflächen, bekräftigen sich die Erzählungen, dass es hier ganz früher sogar einmal eine kleine Siedlung gegeben haben soll. Der Baustil des heutigen Alpgebäudes weist auf eine Entstehung um 1850 hin. Die einstmalige Sennalpe ist 42 ha groß. Sie wurde für die 34 Kühe genutzt.

Freiburger Alpe

Die Freiburger Alpe befindet sich auf 1340 m Höhe im wunderschönen Lochbachtal. Toni, Helga und Anna Zeller betreiben diese Alphütte seit Anfang der 90er Jahre. Die Alpfläche bis 1680 m (Besler) wird als landwirtschaftliches Grünland für das Vieh genutzt. Zwischen der Zeit des Alpauftriebes Anfang Juni bis zum Alpabtrieb Ende September hat die Alphütte jeden Tag geöffnet. Brotzeiten und Getränke werden dort angeboten, welche von Familie Zeller mit Liebe zubereitet wird. Am Wochenende bittet das Haus auch Kaffee und Kuchen an. Die Spezialität des Hauses ist die "Freiburger Alp" eine Brotzeitplatte, die sie individuell nach Personenzahl anrichten.Bei schlechter Witterung ist auch eine kleine, gemütliche Stube mit idyllischer Atmosphäre vorhanden. Ein kleiner Spielplatz ist für die jungen Gäste ist in naher Umgebung. Zu erreichen ist die Freiburger Alpe über verschiedenste Wege - auch direkt vom Hotel aus.

Alpe Dinjörgen

Die Alpe Dinjörgen im Lochbachtal wird von der Familie Wucherer seit 1993 bewirtschaftet. Im Jahre 1803 wurde die Alpe erstmals erwähnt, der ungewöhnliche Name entstand vermutlich aus den Worten Dionys und Jörg. Heute werden dort im Sommer ca. 4 Kühe und 90 Stück Jungvieh betreut. Wanderer werden mit Brotzeiten, Getränken und frischer Milch verköstigt, für die Kinder gibt es einen Spielplatz. Geöffnet: Anfang Juni bis ca. 03. Oktober

Mittelalpe

Im kleinen Ortsteil Schönbergtal liegt die Alphütte ,,Mittelalpe‘‘, die seit 21 Jahren von Alfred Berktold geführt wird. Die Mittelalpe steht im Besitz der Wald- und Weidegenossenschaft ("Rechtlar") Obermaiselstein, die 1896 mit ca. 170 Stück Viehbestand erworben wurde. Ludwig Berktold agiert dort als Alpmeister. Die 1420m hoch gelegene Sonnenterrasse bittet ihnen einen wundervollen Ausblick auf die traumhaften Berge, den Sie ihn nur hier genießen können. Die Mittelalpe bittet ihnen eine Verpflegung mit Brotzeit und Getränken an, welche aus eigener Anfertigung von Milch, Buttermilch, Butter, Romadour und Alpkäse besteht. Die Mittelalpe ist ab Mai täglich durchgehend geöffnet. Wir stellen ihnen gerne Informationsmaterial zur Verfügung und erklären ihnen den Weg zur Alphütte.

HerbstGenuss im Berwanger Hof

Genießen Sie den Übergang vom Herbst in den Winter und gönnen Sie sich ein paar Tage Ruhe! Wir haben in den kommenden Wochen ein attraktives Angebot für Sie:

4 Übernachtungen mit Berwanger´s Verwöhnpension (Anreise SO oder MO), 40 € Wellnessgutschein, Flasche Sekt auf´s Zimmer & 10% Rabatt auf den Zimmerpreis